Literaturverzeichnis

2016

  • Petry, J. (2016a). Computersüchtig? Pathologischer PC/Internetgebrauch als neues Störungsbild Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, 47(1), 70 - 77.

    » PDF
  • Petry, J. (2016b). Rezension von F.J. Robertz, A. Oksanen & P. Räsänen: Viktimisierung junger Menschen im Internet: Leitfaden für Pädagogen und Psychologen. Wiesbaden: Springer Fachmedien, 2016. In päd: Praktische Pädiatrie, 22(4), 240 - 241, 2016.

    » PDF

2015

  • Feindel, H. (2015a). Therapieziele bei stoffgebundenen und suchtnahen Störungen. Sucht Aktuell, 22(2), 16 - 20.

    » PDF
  • Feindel, H. (2015b). Wenn ohne PC nichts mehr geht: pathologischer PC-Gebrauch und Folgen. Public Health Forum, 23(3), 186 – 188.

    » PDF
  • Feindel, H. (2015c). Online süchtig? Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige. Ostfildern: Patmos.

    » PDF
  • Petry, J. (2015a). Pathologischer PC/Internetgebrauch: Das Störungsbild, Behandlung und Forschung, Teil 2. Psychodynamische Psychotherapie, 14(1), 47 – 53.

  • Petry, J. (2015b). Kritik am Verhaltenssuchtkonzept des „Pathologischen PC/Internetgebrauchs“. Sucht, 61(1), 46 - 50.

    » PDF
  • Petry, J. (2015c). Pathologischer PC/Internet-Gebrauch – Störungsbild und Behandlung. Päd – Praktische Pädiatrie, 21(5), 283 - 287.

    » PDF

2014

  • Feindel, H. (2014a). Komorbidität bei pathologischem PC-/Internet-Gebrauch: Fallvignetten. Rausch – Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 3(3/4), 227 – 232.

    » PDF
  • Feindel, H. (2014b). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch – arbeitsmedizinische Relevanz. Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin, 11, 810 – 812.

  • Joas, U. (2014). Falldokumentation Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch. Rausch – Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 3(3/4), 233 - 238.

    » PDF
  • Missel, P. & Schuhler, P. (Hrsg.) (2014). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch – Internet Gaming Disorder. Rausch – Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 3(3/4), 160 – 161.

  • Petry, J. (2014a). Pathologischer PC/Internetgebrauch: Das Störungsbild, Behandlung und Forschung, Teil 1. Psychodynamische Psychotherapie, 13(3), 161 - 175.

  • Petry, J. (2014b). Eine kritische Betrachtung des Mainstreams zur Erklärung der „Computer-Internet-Sucht“. In B. Werse; H. Stöver; M. Plenert & D. Schäffer (Hrsg.). Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2014 (S. 40 - 45). Berlin: Akzept e. V.

  • Petry, J. (2014c). Kommentar zum Editorial „Pathologischer Internetgebrauch: Sucht oder psychosomatische Erkrankung?“ Von H.-J. Rumpf, A. Batra & K. Mann in Sucht 60(6), 354 - 359.

    » PDF
  • Petry, J. (2014d). Der pathologische PC-/Internet-Gebrauch als eigenständige Erkrankung – Nosologische Überlegungen. Rausch – Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 3(3/4), 169 – 175.

    » PDF
  • Schuhler, P. (2014a). Pathologischer Computer-/Internet-Gebrauch – Krankheitsbild, konzeptuelle und diagnostische Einordnung. Rausch – Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 3(3/4), 162 – 168.

    » PDF
  • Schuhler, P. (2014b). Stationäre Psychotherapie und Arbeitsweltbezug bei Pathologischem Computer-/Internet-Gebrauch. Rausch – Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 3(3/4), 176 - 194.

  • Schuhler, P. (2014c). Das klinische Bindungsinterview bei pathologischem Computer-/Internet-Gebrauch: Implikationen für das psychotherapeutische Vorgehen. Rausch – Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 3(3/4), 209 – 219.

  • Schuhler, P. (2014d). Pathologischer Computer-/Internet-Gebrauch: Diagnose, Psychotherapie und medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation. In AHG-Wissenschaftsrat (Hrsg.): Soziodemographische Entwicklung: Herausforderungen an die Psychotherapie (S. 77 – 98). Düsseldorf: AHG.

  • Schwarz, S.; Petry, J.; Flatau, M. & Beyer, M.L. (2014). Vergleich der Testgütekriterien des KPC und der CIUS. Rausch – Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 3(3/4), 220 - 226.

    » PDF

2013

  • Feindel, H. (2013a). Pathologischer Computer-/Internet-Gebrauch – Fallvignetten. Sucht Aktuell, 20(3), 9 – 11.

    » PDF
  • Feindel, H. & Sobottka, B. (2013b). Die Behandlung von Glücksspielern mit pathologischem PC-/Internet-Gebrauch. In J. Petry (Hrsg.): Differentielle Behandlungsstrategien bei pathologischen Glücksspielern (S. 143 - 153). Freiburg: Lambertus.

  • Latz, K. & Feindel, H. (2013). Ambulante Versorgung, Nachsorge und Selbsthilfe bei Pathologischem Computer-/Internet-Gebrauch – Stand der Dinge und Problemfelder. Sucht Aktuell, 20(3), 40 – 41.

    » PDF
  • Schuhler, P. (2013a). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Krankheitsbild, Diagnostik, Therapie und Behandlungsergebnisse. Praxis Klinische Verhaltensmedizin und Rehabilitation, 25(2), 142-154.

  • Schuhler, P.; Sobottka, B.; Flatau, M.; Vogelgesang, M. & Fischer, T. (2013b). Differenzielle Rehabilitation bei pathologischem PC-/Internet-Gebrauch: Ergebnisse zur Teilhabe am Erwerbsleben im Viergruppenvergleich mit Suchtkranken, pathologischen Glücksspielern und psychosomatisch Kranken. In DRV-Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Teilhabe 2.0 – Reha neu denken? DRV-Schriften Bd. 98 (S. 497-499). Berlin: DRV-Bund.

  • Schuhler, P.; Sobottka, B.; Vogelgesang, M.; Flatau, M.; Schwarz, S.; Brommundt, A. & Beyer, L. (2013c). Pathologischer PC-/Internetgebrauch bei Patient/Innen der stationären psychosomatischen und Suchtrehabilitation. Lengerich: Pabst.

  • Schuhler, P.; Vogelgesang, M. & Flatau, M. (2013d). Der Mensch im Zeitalter der neuen Medien aus der Sicht der stationären Rehabilitation: Der pathologische Computer-/Internet-Gebrauch. Sucht Aktuell, 20(3), 28 – 36.

    » PDF
  • Schuhler, P. & Vogelgesang, M. (2013e). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Diagnostische Einordnung als Beziehungs- und Verhaltensstörung und therapeutische Vorgehensweise. Sucht Aktuell, 20(3), 12 – 17.

    » PDF
  • Schuhler, P.; Vogelgesang, M.; Sobottka, B. & Fischer, T. (2013f). Pathologischer Computer-/Internet-Gebrauch: Krankheitsmodell. Sucht Aktuell, 20(3), 4 – 8.

    » PDF
  • Sobottka, B.; Feindel, H.; Schuhler, P.; Schwarz, S.; Vogelgesang, M. & Fischer, T. (2013a). Katamneseergebnisse zur stationären Behandlung pathologischen PC-/Internet-Gebrauchs. In DRV-Bund (Hrsg.): 22. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Teilhabe 2.0 – Reha neu denken? DRV-Schriften Bd. 98 (S. 496-497). Berlin: DRV-Bund.

  • Sobottka, B.; Feindel, H.; Schuhler, P.; Schwarz, S.; Vogelgesang, M. & Fischer , T. (2013b). Ergebnisse einer Einjahreskatamnese nach stationärer Psychotherapie bei Pathologischem PC-/Internet-Gebrauch Suchttherapie, 14 (Supplement 1), 10.

  • Schwarz, S; Petry, J.; Flatau, M. & Beyer, L. (2013). Vergleich der Testgütekriterien des KPC und der CIUS. Sucht Aktuell, 20(3), 24 – 27.

    » PDF

2012

  • Petry, J. (2012). Wenn der Computer Lernen und Leben behindert: Pathologische Computer- und Internetnutzung als eigenständiges Störungsbild. Trialog, 13, 43 - 45.

  • Schuhler, P.; Sobottka, B.; Vogelgesang, M. & Fischer, T. (2012a). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Merkmale der Patientengruppe – Ergebnisse einer repräsentativen klinischen zweijährigen Vergleichsstudie. In DRV-Bund (Hrsg.): 21. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Rehabilitation: Flexible Antworten auf neue Herausforderungen. DRV-Schriften Bd. 98 (S. 491-492). Berlin: DRV-Bund.

  • Schuhler, P. & Vogelgesang, M. (2012b). Pathologischer PC- und Internet-Gebrauch: Eine Therapieanleitung. Göttingen: Hogrefe.

  • Sobottka, B.; Schuhler, P.; Fischer, T. & Vogelgesang, M. (2012). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Differenzialdiagnostische Aspekte eine neuen Krankheitsbildes. Psychologische Medizin, Abstractband zum Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, 172-172.

  • Schwarz, S.; Petry, J.; Flatau, M. & Beyer, M.L. (2012). Vergleich der testkonstruktiven Eigenschaften des Kurzfragebogens zu Problemen beim Computergebrauch (KPC) und der Compulsive Internet Use Scale (CIUS) als Screening-Verfahren an einer klinischen Stichprobe. Sucht, 58 (Suppl. 1), 75.

2011

  • Feindel, H., Schuhler, P., Flatau, M. & Vogelgesang, M. (2011). Stationäre Therapie bei Pathologischem PC-/Internetgebrauch. Ärztliche Psychotherapie, 6(4), 243 – 250.

  • Fischer, T. (2011). Ist die pathologische Internetnutzung als eigenständige Erkrankung im Sinne einer stoffungebundenen Suchterkrankung zu diagnostizieren? Kontra. Suchttherapie, 12, 82 – 84.

  • Petry, J. (2011). Wenn der Computer Lernen und Leben behindert: Pathologische Computer- und Internetnutzung als eigenständiges Störungsbild. Computer und Unterricht, 81, 6 – 10.

    » PDF
  • Schuhler, P. (2011a). Versunken und verloren in virtuellen Welten? – Wie Psychotherapie helfen kann. Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft Zwangserkrankungen, 1, 5 – 6.

  • Schuhler, P., Flatau, M. & Vogelgesang, M. (2011b). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Diagnostische Einordnung, psychotherapeutischer Ansatz und erste Evaluationsergebnisse. Suchttherapie, 12, 72 – 79.

  • Schuhler, P. & Vogelgesang, M. (2011c). Abschalten statt Abtriften: Wege aus dem krankhaften Gebrauch von Computer und Internet. Weinheim: Beltz.

  • Sobottka, B. & Fischer, T. (2011). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Sozialmedizinische Aspekte eines neuen Krankheitsbildes. Suchttherapie, 12 (Supplement 1), 28.

2010

  • Feindel, H. (2010). Mehr als 35 Stunden vor`m PC? Freundeskreis Journal, 25(2), 22.

  • Petry, J. (2010a). Dysfunktionaler und pathologischer PC und Internet-Gebrauch. Göttingen: Hogrefe.

    » PDF
  • Petry, J. (2010b). Pathologisches Glücksspielen und PC-/Internet-Spielen. In Präsidium des Wissenschaftsrates der AHG (Hrsg.). Rehabilitation und Alter: Schriftenreihe des Wissenschaftsrates der AHG, Bd. 1 (S. 75 – 89). Düsseldorf: AHG.

  • Petry, J. (2010c). Das Konstrukt „Verhaltensucht“ – Eine wissenschaftstheoretische Kritik. Sucht Aktuell, 17(2), 14 – 18.

    » PDF
  • Schuhler, P. & Flatau, M. (2010a). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch – Versunken und verloren in virtuellen Welten. Praxis Ergotherapie, 23, 4 – 11.

  • Schuhler, P.; Sobottka, B.; Vogelgesang, M. & Fischer, T. (2010b). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Möglichkeiten der Rehabilitation bei einem neuen Krankheitsbild In DRV-Bund (Hrsg.). 19. Rehabilitations-wissenschaftliches Kolloquiums. DRV-Schriften Bd. 88 (S. 472 – 474).Berlin: DRV-Bund.

  • Sobottka, B. (2010). Stationäre Psychotherapie bei Pathologischem PC-Gebrauch. Rausch - Wiener Zeitschrift für Suchtforschung, 1(4/5), 20 – 23.

2009

  • Petry, J. (2009a). Der pathologische PC-/Internet-Gebrauch als eigenständige Erkrankung – Nosologische Überlegungen. Münchwieser Hefte, 33, 21 – 31.

  • Petry, J. (2009b). Pathologisches PC/Internet-Spielen als eigenständiges Krankheitsbild: Erklärungsmodelle und Klinik. In Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.). 18. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquiums: Innovation in der Rehabilitation – Kommunikation und Vernetzung. DRV-Schriften Bd. 83 (S. 442 – 444). Berlin: DRV-Bund.

  • Schuhler, P. (2009a). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Krankheitsmodell, diagnostische und therapeutische Ansätze. Münchwieser Hefte 33, 33 – 47.

  • Schuhler, P., Vogelgesang, M. & Petry, J. (2009b). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Krankheitsmodell, diagnostische und therapeutische Ansätze. Psychotherapeut, 54(3). 187 – 192.

  • Vogelgesang, M. (2009). Pathologisches Kaufen und Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch. In: M. Vogelgesang: Psychotherapie für Frauen (S. 276 – 295). Lengerich: Pabst.

2008

  • Schuhler, P. (2008). Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch: Krankheitsbild, diagnostische und therapeutisch Hinweise. Sucht Aktuell, 15(2), 36 – 40.

    » PDF

2006

  • Petry, J. (2006). Pathologischer PC-Gebrauch: Ursachen, Erscheinungsformen und Interventionen, Münchwieser Hefte, 31, 7-20.

    » PDF

2004

  • Keyserlingk, H. von (2004). Die Behandlung der Internetsucht in einer psychosomatischen Fachklinik – Eine Fallvignette. Praxis Klinische Verhaltenstherapie und Rehabilitation, 17, 107 – 108.

    » PDF

2003

  • Petry, J. (2003). Pathologischer PC-Gebrauch (Gaming, Chatting, Surfing): Nosologische Einordnung und klinische Falldarstellungen. In R. Ott & C. Eichenberg (Hrsg.): Klinische Psychologie im Internet (S. 257-270). Göttingen: Hogrefe.

    » PDF

Autorenkontakt

Zusammenfassungen

Computersüchtig? Pathologischer PC/Internetgebrauch als neues Störungsbild
Petry, J. (2016a). Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit, 47(1), 70 - 77.

Zusammenfassung
Viele Eltern, Erzieher/innen, Ärzt/innen, Journalist/innen, Forscher/innen und Politiker/innen sind schnell mit dem Etikett „computersüchtig“ bei der Hand, wenn Heranwachsende den Computer häufig nutzen. Sie befürchten nicht zuletzt Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit in Schule, Ausbildung, Studium und Beruf. Doch die Zusammenhänge sind komplexer, als dies in der Öffentlichkeit dargestellt wird. Dieser Beitrag setzt sich kritisch mit dem Verhaltenssuchtkonzept auseinander, das dem aktuellen Diskurs zugrunde liegt, und stellt ihm ein entwicklungspsychopathologisches Störungsmodell entgegen.

Rezension von F.J. Robertz, A. Oksanen & P. Räsänen: Viktimisierung junger Menschen im Internet: Leitfaden für Pädagogen und Psychologen. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Petry, J. (2016b). In päd: Praktische Pädiatrie, 22(4), ?, 2016.

Zusammenfassung
Es handelt sich um eine aktuelle und ausgewogene Darstellung der spezifischen Thematik, die flüssig zu lesen ist. Negativ erscheint der fast durchgehende Verzicht auf eine theoretische Einordnung der beschriebenen Phänomene in aktuelle Modellvorstellungen zur Medienrezeption und –wirkung, insbesondere was die Regulierung medienvermittelter negativen Emotionen betrifft (siehe dazu u. a. die Mood-Management-Theorie und deren Weiterentwicklungen) Positiv ist die durchgehende Aussage, dass die Konfrontation mit potentiell schädigenden Inhalten nicht automatisch zu einer Viktimisierung führen muss und dass die Online-Welt nicht als etwas Getrenntes betrachtet werden sollte, sondern als eine Erweiterung der Offline-Welt zu verstehen ist.

Beratungs-Hotline 01801-244-222 (Festnetz 3,9 ct./Min. - mobil max. 42 ct./Min. beratung@ahg.de