Instruktion zur Ampel

Schließen Sie mit sich selbst, einer privaten Vertrauensperson oder einem Therapeuten einen Vertrag über Ihren Umgang mit dem PC/Internet mit Unterstützung der „Ampel“ ab:

Okay (grün): Aktivitäten, die unbedenklich sind (z. B. berufliche Nutzung, private E-Mails, Netzwerken, Buchungen, Online-Shopping) und ohne Einschränkungen fortgesetzt werden können.

Vorsicht (gelb): Aktivitäten, bei denen vorsichtshalber Einschränkungen getroffen werden sollten, wie z. B. zurückgezogen PC/Internetaktivitäten im eigenen Zimmer, überlange Zeiten im Internet (mehr als 30 Wochenstunden außerhalb von Schule, Studium und Beruf) und PC/Internetaktivitäten, um Alltagsprobleme hinauszuschieben.

Tabu (rot): Aktivitäten, die so problematisch sind, dass eine völlige Einstellung aufgrund eingetretener Nachteile notwendig ist. Dazu gehören ein übermäßiges Gamen oder Chatten und übermäßig verbrachte Zeit in Chatrooms/Foren oder beim Streamen.

Machen Sie bitte für alle drei Zielbereiche jeweils konkrete Aussagen, wie Sie zukünftig mit dem PC/Internet umgehen wollen. Tragen Sie diese Angaben bitte in das vorgegebene Formular ein!

Sie können sich dazu von Mitgliedern einer Gruppe zur Selbsthilfe, von Therapeuten einer Beratungsstelle in Wohnortnähe (Beratung) unterstützen lassen oder sich an ein regionales Diagnosezentrum Diagnose wenden.

Beratungs-Hotline 01801-244-222 (Festnetz 3,9 ct./Min. - mobil max. 42 ct./Min. beratung@ahg.de